Aktuelles

Lerntherapie in Zeiten von Corona

Schulschließungen, Wechselunterricht, Homeschooling, Online-Meetings – unsere Kinder werden seit einigen Monaten mit völlig neuen Lehr- und Lernmethoden konfrontiert. Hinzu kommen die technischen Herausforderungen: das schuleigene Web ist überlastet und bricht zusammen, die Internetverbindung zuhause ist nicht immer stabil oder der Familiencomputer macht nicht mit. Hinzu kommt, dass Kindern und Jugendlichen das Zusammensein mit Mitschülern und Freunden fehlt.

Das Schlimmste aber gerade für die Kinder, denen das Lernen sowieso schwerer fällt, die an einer LRS oder Dyskalkulie leiden, die Probleme haben, sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren oder sich nur schwer selbst organisieren können, ist der fehlende direkte Kontakt zu den Lehrern. Mal eben etwas fragen oder im Unterrichtsgeschehen aus den Fragen und Beiträgen der Mitschüler quasi nebenbei mitzulernen, fällt komplett weg. Mit den schriftlich gestellten Aufgaben sind sie meist völlig überfordert. Es wird eine Selbständigkeit von ihnen erwartet, über die sie einfach (noch) nicht verfügen!

Für diese Kinder bedeutet die Lerntherapie eine konstante und individuelle Unterstützung! Hier können die Probleme, die ihnen das Homeschooling bereitet, besprochen werden, Aufgaben können geklärt oder auch gemeinsam bearbeitet werden. Eltern erhalten Beratung, wie sie mit ihrem Kind die Selbstorganisation und das Lernen zu Hause in den Griff bekommen.

Unsere Praxis verfügt über ein Hygienekonzept, so dass wir auch weiterhin Präsenztermine anbieten dürfen. Da die Lerntherapie bei uns grundsätzlich in Einzelform stattfindet, ist gewährleistet, dass sich immer nur zwei Personen in einem Raum befinden. Die Tische sind so gestellt, dass wir uns an den Stirnseiten gegenübersitzen und eine Plexiglas-Trennscheibe in der Mitte vor Tröpfchenübertragung schützt.

 

Außerdem gelten folgende Schutzmaßnahmen:

  • Maskenpflicht beim Kommen und Gehen
  • Hände waschen bzw. desinfizieren
  • Bevor das nächste Kind den Therapieraum betritt: Desinfektion der Arbeitsfläche und Arbeitsmaterialien
  • Regelmäßiges Lüften, auch während der Therapiestunden

Sollte dennoch der persönliche Kontakt nicht gewünscht sein (z. B. bei Risikopersonen in der Familie) sind nach Absprache auch Online-Stunden möglich.

 

Noch ein Hinweis zur Finanzierung der Lerntherapie:

Unter bestimmten Voraussetzungen wird eine Lerntherapie vom Jugendamt bewilligt. Wegen Corona haben aber auch die Jugendämter eingeschränkte Kontaktregeln. Trotzdem werden Erstanträge bearbeitet. Wir helfen Ihnen beim Antragsverfahren gerne weiter.